Institut für Rechtsmedizin
print


Navigationspfad


Inhaltsbereich

Forensische Toxikologie

Forschungsschwerpunkte

  • Entwicklung neuer Analysenmethoden im Rahmen der forensisch-toxikologischen Untersuchung mittels moderner Techniken wie LC-MS/MS
  • Untersuchung von typischen Fahrfehlern bei tödlichen Verkehrsunfällen unter Einfluss bestimmter Arznei- und Suchtstoffe im Rahmen des EU-Projektes DRUID (DRiving Under the Influence of Drugs)
  • Untersuchung der Pharmakokinetik- und dynamik von Arznei- und Suchtstoffen in speziellen Patientengruppen, wie bspw. prämortalen Patienten in Palliativbehandlung.
  • Schwermetallanalytik:
    • Untersuchung auf Quecksilber bei Goldschürfern ("small scale gold mining" nach Amalgamierungstechnik) in Entwicklungsländern (Zusammenarbeit mit WHO, UNI-DO und UMIT)
    • Bestimmung der Bleibelastung von Wildvögeln (Zusammenarbeit mit der Klinik für Vögel, Oberschleißheim)

Mitarbeit in Arbeitsgruppen

  • Arbeitskreis Qualitätsicherung der Gesellschaft für Toxikologische und Forensische Chemie (GTFCh)
  • Arbeitskreis Klinische Toxikologie der GTFCh
  • Arbeitskreis Suchtstoffe der GTFCh
  • Arbeitsgruppe Fahreignung der Regierung Oberbayern
  • Ständiger Ausschuss Praxis (STAP) der Bayerischen Akademie für Suchtfragen in Forschung und Praxis BAS e.V.
  • VERBIO-Arbeitsgruppe zur Verträglichkeit von Biomaterialien am Menschen, v.a. Schwermetallexposition nach Setzen von Implantaten

Servicebereich

Informationen für